Start


Subprojekt 2.3: Optimierung des Energiepflanzenbaus in Hinblick auf Natur und Landschaft

Auf betrieblicher und regionaler Ebene sollen Steuerungsoptionen erarbeitet werden, um den Bioenergiepflanzenbau bezüglich seiner Umweltwirkungen zu optimieren. Dazu wird ein EDV-Tool für das Naturschutzmanagement auf Betriebsebene in Hinblick auf die Unterstützung der Bewertung und für das Management des Bioenergiepflanzenbaus angepasst und weiterentwickelt.

Im Ergebnis sollen für die Betriebs- und Regionsebene darstellbare Wirkungen des Bioenergiebaus, Qualitätskriterien und Musterlösungen erarbeitet werden. Den Rahmenbedingungen und Charakteristika der verschiedenen räumlichen und Steuerungsebenen wird dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Insgesamt wird eine Basis für die Analyse von Steuerungsinstrumenten hinsichtlich ihrer Effektivität und ihrer optimalen räumlichen Einsatzebene geschaffen.


Im Zentrum der Untersuchungen stehen folgende Forschungsfragen:

1. Wie sind die Auswirkungen unterschiedlicher biomassetypischer Fruchtarten/-folgen sowie der Nutzung von Landschaftsstrukturen (wie Hecken) auf Landschaftsbild, Arten- und Biotopschutz, Bodenerosion, THG-Emissionen, Nitrataustragsrisiko zu bewerten? (Einschätzung auf der Basis von Standardmethoden, Literaturdaten)

In welchen Bereichen treten andere Kulturverfahren und Auswirkungen auf als beim Anbau von Nahrungspflanzen?

2. Wie können Konflikte vermieden und Synergien gestärkt werden?

Inwieweit sind insbesondere Konflikte oder Optimierungen durch die räumliche Zuordnung unterschiedlicher Landnutzungsformen / Biotoptypen zueinander zu erwarten? Können dabei übertragbare Muster identifiziert werden?

3. Welche Kosten und Deckungsbeiträge ergeben sich? (Lieferung von Daten an SP 2.4 sowie Rückfluss der Ergebnisse)

4. Führt die Optimierung des Nutzungsmusters auf der Betriebsebene in der Übertragung auf die Region oder umgekehrt zu einer effektiven Optimierung auf beiden Ebenen oder müssen skalenspezifische Optimierungsmöglichkeiten (abgestuftes betriebliches, lokales, regionales System von Steuerungsoptionen) stärkere Beachtung finden?